Referenzen

smartengine in der Praxis

Mit über 500 realisierten Projekten und insgesamt mehr als 1,5 Millionen Quadratmetern ausgebauter Fläche haben wir seit 2012 vielfältige Erfahrungen in verschiedenen Anwendungsfeldern sammeln können. Dabei führt unsere Technologie immer zu einem nutzerorientierten, effizienten sowie nachhaltigen Gebäude für seine Eigentümer, Mieter und Nutzer. Wie sich unser Produkt in der Praxis schlägt, sehen Sie hier.

  • Solihull / 4.200 qm

Fallstudie

Im Gymshark-Projekt wurden über 500 Leuchten und 450 smartsensoren vollständig über eine strukturierte Verkabelung installiert. Dank smartengine verfügt das Gebäude nun über viele Funktionen wie Human Centric smartLighting (HCsL), steuerbares Weißlicht für Produktdesignfunktionen und Raumanalytik-Tools.  Diese und weiter Anwendungen unterstützen das schnelle Wachstum von Gymshark.

  • Bad Homburg / 4.500 qm

Fallstudie

“accadis goes green!” Unter diesem Motto entschied sich Professor Dr. Kexel, geschäftsführender Gesellschafter der accadis Bildung GmbH für eine smartengine Installation. Bis zu 80% Energieeinsparnisse in der Beleuchtung wurden in den Klassenzimmern sowie in der accadis Lounge erzielt.

  • Frankfurt / 1.000 qm

Fallstudie

Gesteigertes Wohlfühlklima für Kunden und Mitarbeiter.
Erkennung von Ballungszeiten in unterschiedlichen
Bereichen des Hotels. Einfache Bedienung
der Lichtszenarien für Veranstaltungen. Bessere
und gleichmäßig Ausleuchtung bei über 80 %
Energieersparnis.

  • Bad Vilbel / 3.000 qm

Fallstudie

Implementierung von smartengine in die größten inhabergeführten REWE-Märkte im Rhein-Main-Gebiet. Die smartsensors ermöglichen die Analyse des Kundenverhaltens und darauf basierend die Optimierung der Fläche, zugunsten besserer Umsätze.

  • Wien / 3.300 qm

Fallstudie

Beim AMS profitieren die Mitarbeiter dank der intelligenten smartengine Lösung von einer angenehmen Arbeitsatmosphäre, bei gleichzeitiger Optimierung des Energieverbrauchs.

  • Eschbach / 2.275 qm

Fallstudie

Verbesserte Produktionsbedingungen, inklusive
besserer Beleuchtungsbedingungen für Qualitätskontrolle
und Umgebungsbeleuchtung, dabei erhebliche
Kostensenkung für Beleuchtungsenergie.